Unsere Kanzlei

Im Oktober 1985 gründete Rechtsanwalt Dieter Bendig in Oldenburg die Kanzlei, aus der er im April 2010 aus gesundheitlichen Gründen ausgeschieden ist. Im April 1987 trat sein Studienkollege Rechtsanwalt Matthias Gerbig in die Kanzlei ein. Komplettiert wurde unser Team im April 1995 mit dem Eintritt unserer "Jüngsten", Rechtsanwältin Kirsten Eicher in die Sozietät. Unsere Kanzlei kann also auf eine langjährige Erfahrung am Standort Oldenburg zurückblicken.

Wir Anwälte haben sich auf wesentliche Gebiete des Zivilrechts und Strafrechts spezialisiert, was durch den Erwerb verschiedener Fachanwaltschaften dokumentiert ist.

So ist Rechtsanwalt Matthias Gerbig unser Fachanwalt für Familienrecht und Arbeitsrecht,  Rechtsanwältin Kirsten Eicher ist Fachanwältin für Strafrecht und Verkehrsrecht.

Die Befugnis, sich als „Fachanwalt“ für ein bestimmtes Rechtsgebiet zu bezeichnen, wird ausschließlich von der jeweiligen Rechtsanwaltskammer am Kanzleiort verliehen. Diese Verleihung wird nur den Rechtsanwälten zuteil, die den Nachweis besonderer theoretischer und praktischer Kenntnisse in dem bestimmten Rechtsgebiet erbringen können und entsprechende Prüfungen abgelegt haben.

Aber nicht nur in den durch die Fachanwaltschaften dokumentierten Schwerpunkten sind wir für unsere Mandanten tätig, sondern auch in vielen anderen Gebieten des alltäglichen Lebens, wie etwa im Bereich des Mietrechts, Versicherungs- und Vertragsrechts, Kauf- und Gewährleistungsrechts. Auch die Übernahme von gesetzlichen Betreuungen und Verfahrenspflegschaften sind ein weiteres Betätigungsfeld, das vorwiegend von Rechtsanwalt Gerbig betreut wird.

Ein besonderes Augenmerk richtet unsere Kanzlei auf die Qualität der anwaltlichen Dienstleistung und die Zufriedenheit unserer Mandanten.

Arbeitsrecht

Sie haben von Ihrem Arbeitgeber eine Abmahnung oder gar Kündigung erhalten und wollen diese nicht akzeptieren? Sie bekommen Ihren Lohn nicht oder nicht in vereinbarter Höhe und Ihr Arbeitgeber schaltet auf "stur"? Sie möchten sich in Fragen betrieblicher Altersversorgung und Altersteilzeit beraten lassen? Sie werden am Arbeitsplatz "gemobbt" und wollen sich wehren? Sie wollen sich über die Folgen bei Abschluss eines Aufhebungsvertrages beraten lassen?

Hier ist

>> Rechtsanwalt Matthias Gerbig

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Ihr Ansprechpartner.

Er berät Sie - sei es als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber - in allen Fragen des Individual- und des Kollektiv-Arbeitsrechts, einschließlich der massgeblichen steuer- und sozialrechtlichen Belange.

Der Bereich Arbeitsrecht umfasst u.a. die Fragen zu

Begründung und Beendigung von Arbeitsverhältnissen, Besondere Beschäftigungsverhältnisse (Teilzeitarbeit, Mini-Jobs, Telearbeit, Scheinselbständigkeit etc.), Maßnahmen während eines Arbeitsverhältnisses (z.B. Urlaubsanspruch, Teilzeitmodelle, Abmahnungen), Vertragsprüfung und Risikoanalyse, Kündigungsschutzrecht, Betriebsverfassungsrecht und Mitbestimmung, Tarifvertragsrecht, Arbeitnehmerüberlassung, Altersteilzeit und betriebliche Altersversorgung, Mobbing am Arbeitsplatz

Betreuungsrecht

Wenn ein Mensch aufgrund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung seine persönlichen Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr besorgen kann, so bestellt das Vormundschaftsgericht auf seinen Antrag oder von Amts wegen einen gesetzlichen Betreuer, wenn es die Betreuung für erforderlich erachtet.

Der Umfang der Betreuung wird vom Vormundschaftsgericht festgelegt, soweit es der Gesundheitszustand des zu Betreuenden erfordert.

Der vom Gericht bestellte Betreuer kümmert sich dann im Weiteren um alle wichtigen Angelegenheiten des Betreuten, wie etwa die Vermögensbetreuung, Gesundheitssorge, Aufenthaltsbestimmung, Rechts- und Vertragsangelegenheiten usw.

Ein Betreuungsverfahren kann vermieden werden oder aber zumindest der eigene Wille dabei berücksichtigt werden, wenn rechtzeitig vorbeugende Massnahmen ergriffen werden, so etwa eine Vorsorgevollmacht oder eine Betreuungs- und/oder Patientenverfügung, die dafür sorgen, dass jeder selbst über sein Schicksal, über sein Leben und Sterben entscheiden kann. Auch zu diesen Fragen beraten wir Sie gerne.

Hier ist

>> Rechtsanwalt Matthias Gerbig

 

Ihr Ansprechpartner.

Der Bereich Betreuungsrecht umfasst u.a. die Fragen zu

Betreuungsverfahren, Betreuungsverfügungen , Patientenverfügungen

Familienrecht

Bei Ihrer Hochzeit hieß es noch "Bis dass der Tod euch scheidet...", doch nun wollen Sie sich scheiden lassen? Auch bei einer einvernehmlichen Trennung müssen oft Regelungen über den Unterhalt, die elterliche Sorge der Kinder, das Umgangsrecht getroffen werden.  Aber auch die Trennung einer nicht-ehelichen Lebensgemeinschaft wirft oftmals viele Fragen auf.

Hier ist

>> Rechtsanwalt Matthias Gerbig

Fachanwalt für Familienrecht

Ihr Ansprechpartner.

Er hilft Ihnen weiter in allen Fragen rund um das Thema "Familienrecht".

Der Bereich Familienrecht umfasst u.a. die Fragen zu

Trennungsvereinbarungen, Ehescheidung und Scheidungsfolgen, Unterhaltsrecht und Versorgungsausgleich, Nichteheliche Lebensgemeinschaften, Elterliche Sorge und Umgangsrecht, Eheliches Güterrecht, Kindschaftsrecht, Vertragsgestaltung (Scheidungsfolgenvereinbarung)

Mediation

Bei Streitigkeiten muss es nicht immer gleich die Klage vor Gericht sein. Oft kann der Weg über eine Mediation helfen, Konflikte im Vorfeld zu lösen und so für beide Parteien eine lange Gerichtsverhandlung und Kosten zu vermeiden.

Unter "Mediation" versteht man die Verhandlung zweier (oder mehrerer) Konfliktparteien im Beisein eines allparteilichen Dritten, dem Mediator, der die Verhandlung nach einem strukturierten Ablauf leitet.

Die Mediation dient der gütlichen Einigung zwischen den Parteien, fragt nicht nach der "Schuld", sondern danach, wie die Parteien in Zukunft miteinander umgehen wollen. Dabei entscheidet nicht der Mediator, sondern es entscheiden ausschließlich die Parteien, worüber sie verhandeln und wie sie ihren Konflikt lösen. Der Mediator hilft ihnen dabei durch die Moderation des Gespräches.

Die Mediation bietet sich vor allem dann als Weg der Konfliktlösung an, wenn die Parteien gemeinsame Ziele haben (z.B. beiderseitige Kindererziehung trotz Trennung, Vermeidung langwieriger Gerichtsprozesse und deren Kosten).

Hier ist

>> Rechtsanwalt Matthias Gerbig

ausgebildet als Mediator

Ihr Ansprechpartner.

Häufige Konflikte, bei denen die Mediation eine sinnvolle Alternative darstellen kann. Er berät Sie zu diesen Fragen gerne. Die Mediation findet in unseren Kanzleiräumen statt.

Der Bereich Mediation umfasst u.a. die Fragen zu

Trennung und Scheidung von Ehe- und Lebenspartnern, Ambivalenzen in Paarbeziehungen, Probleme zwischen Eltern und Jugendlichen, Erbauseinandersetzungen, Nachbarschaftsstreitigkeiten, Mobbing / Probleme am Arbeitsplatz, Probleme in der Schule, Nachfolgeregelungen für Familienbetriebe

Mietrecht

Mieter und Vermieter – gegensätzlicher könnten Interessen kaum sein und oftmals besteht ein Streit ohne Ende. Das jedenfalls könnte man denken angesichts der Vielzahl der gegenseitigen Probleme bei der Abwicklung von Mietverträgen. Das muss aber nicht sein!

Oftmals lassen sich die häufigsten Fragen bereits im Vorfeld durch den Anwalt klären, ohne dabei das Verhältnis zur anderen Vertragspartei im Weiteren dauerhaft zu belasten.

Hier ist

>> Rechtsanwältin Kirsten Eicher

 

Ihre Ansprechpartnerin.

Der Bereich Mietrecht umfasst u.a. die Fragen zu

Durchsetzung einer Mietminderung bei aufgetretenen Mängeln, Überprüfung von Nebenkostenrechnungen, Kündigungen und deren Fristenüberwachung, Abwehr von Räumungsklagen, Durchsetzung der Rückforderung von Mietkautionen, Schadenersatzansprüche gegen den Mieter/Vermieter, Beratung über den Inhalt von Mietverträgen

Strafrecht

Oftmals werden Mandanten völlig unvorbereitet mit einem strafrechtlichen Vorwurf konfrontiert (z.B. nach einem Verkehrsunfall der Vorwurf der fahrlässigen Körperverletzung erhoben).

Oder Sie haben eine Vorladung zur Polizei als "Beschuldigter" erhalten und wissen nicht, wie Sie sich verhalten sollen, insbesondere, ob Sie der Vorladung Folge leisten müssen? Sie wollen Einsicht in eine Polizei- oder Gerichtsakte nehmen, die Sie aber nur über einen Rechtsanwalt bekommen, und ohne Aktenkenntnis können Sie sich nur "blind" verteidigen, weil Sie nicht wissen, was man gegen Sie "in der Hand hat"?

Sie wurden mit "ein paar Bierchen zuviel" am Steuer Ihres PKW erwischt und nun ist der Führerschein erstmal beschlagnahmt? Sie wollen wissen, wie Sie ihn möglichst bald wieder bekommen?

Sie sind Opfer einer Straftat geworden und wollen, dass Ihre Interessen auch im Strafverfahren gegen den/die Täter vertreten werden, z.B. als Nebenkläger, und benötigen hierzu eine Rechtsanwältin / einen Rechtsanwalt, der Ihre Interessen vertreten soll?

Hier ist

>> Rechtsanwältin Kirsten Eicher

Fachanwältin für Strafrecht

Ihre Ansprechpartnerin.

Sie übernimmt Ihre Verteidigung, auch schon im Ermittlungsverfahren, Bußgeldverfahren (u.a. bei Verkehrsordnungswidrigkeiten), Strafbefehlsverfahren, und in Hauptverhandlungen vor den Amts- und Landgerichten oder aber auch die Vertretung Ihrer Interessen als Geschädigter/ Nebenkläger (Opferanwalt).

Der Bereich Strafrecht umfasst u.a. die Fragen zu

Vermögensdelikte (u.a. Diebstahl, Betrug, Unterschlagung), Verkehrsstraftaten, Kapitalstraftaten, Wirtschaftsstrafverfahren, Betäubungsmittelgesetz (BtmG), Berufungs- und Revisionsrecht, Wiederaufnahmeverfahren, Nebenklageverfahren (Opferanwalt), Adhäsionsverfahren zur Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche im Strafverfahren, Strafvollstreckung

Verkehrsrecht

Jeder Teilnehmer im Straßenverkehr kann - ob schuldhaft oder unverschuldet - anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen müssen. Gerade bei Verkehrsunfallsachen gibt es häufig strafrechtliche und zivilrechtliche Probleme, die fachkundige Hilfe erfordert. Sie waren in einen Unfall verwickelt und befürchten, dass der Unfallgegner bzw. dessen Haftpflichtversicherung ihre Interessen einseitig auf Ihre Kosten durchsetzen will.

Oder: Wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung droht ein Fahrverbot und Ihr Punktekonto in Flensburg lässt eine Nachschulung sinnvoll erscheinen.

Die Fahrerlaubnisbehörde hat wegen eines Verkehrsverstoßes die Beibringung einer MPU (Medizinisch-Psychologischen-Untersuchung) angeordnet und Sie wollen wissen, wie Sie sich dazu verhalten sollen.

Hier ist

>> Rechtsanwältin Kirsten Eicher

Fachanwältin für Verkehrsrecht

Ihre Ansprechpartnerin.

Zu diesen und andere Fragen beraten wird Sie gerne, wie u.a. auch in folgenden Rechtsfragen rund um den Straßenverkehr.

Der Bereich Verkehrsrecht umfasst u.a. die Fragen zu

Unfallregulierung (z.B. Durchsetzung von Schadensersatzforderungen und Schmerzensgeldansprüchen), Verteidigung in Verkehrsstraf- und Bußgeldsachen, Fahrverbot oder Entziehung der Fahrerlaubnis, Streitigkeiten beim Autokauf/ u.a., Gewährleistungsrechte, Straßennutzung

Versicherungsrecht

Im Durchschnitt hat jeder Bundesbürger mehr als 10 Versicherungsverträge abgeschlossen, aber der genaue Inhalt eines jeden Versicherungsvertrages, vor allem das „Kleingedruckte“  ist oftmals kaum zu verstehen. Ob man gut und umfassend versichert ist, zeigt sich daher oft erst im Ernstfall.

Das Gebiet des Versicherungsrechts wird unterteilt in das immer umfangreicher und bedeutender werdende Sozialversicherungsrecht und das Privatversicherungsrecht, das wiederum das Versicherungsunternehmensrecht, das Versicherungsaufsichtsrecht und vor allem das Versicherungsvertragsrecht umfasst.

Hier ist

>> Rechtsanwältin Kirsten Eicher

 

Ihre Ansprechpartnerin.

Wir beraten und betreuen Sie gerne u.a. bei Problemen zwischen Ihnen als Versicherungsnehmer und den Versicherungsgesellschaften.

Der Bereich Versicherungsrecht umfasst u.a. die Fragen zu

Allgemeines Versicherungsrecht, Haftpflichtversicherungen, Berufsunfähigkeitsversicherungen, Kfz-Versicherungen, Private Unfallversicherungen, Private Krankenversicherungen, Lebensversicherungen, Reiseversicherungen